Preisvergleich von Online-Shops und Produkten wie Goldmünzen, Silbermünzen, Platinmünzen und Wertanlagen in Edelmetallen

Wie attraktiv ist Silber zurzeit?

14.05.2012

Silber ist nicht so begehrt wie Gold. Dennoch hoffen auch bei dem etwas weniger edlen Metall viele Anleger auf höhere Preise. Sie spekulieren. Anders als bei Aktien, bei Anleihen oder sogar beim Sparbuch, verzichten Anleger auf ihren größten Verbündeten – den Zinseszinseffekt. Rohstoffspekulationen sind die reinsten Spekulationen überhaupt. Wer vermutet, dass unser Finanzsystem zusammenbricht, der sollte nicht zu sehr auf Rohstoffe setzen. Denn zumindest im letzten Jahr haben Edelmetalle ihre Handelslogik von Krisengewinnern auf Konjunkturindikatoren gewechselt.

Silber: Ein-Jahres-Chart



Bei Silber ist schon längere Zeit die Luft – die Kurssteigerungsphantasie – komplett raus. Der mittelfristige Abwärtstrend ist weiterhin etabliert. Zuletzt hatte Silber sogar wegen der Konjunktursorgen erneut das Abwärtstempo verschärft (kleiner Trendkanal). Anleger, die dennoch in Silber investieren wollen, sollten die wichtigen Kursmarken beachten und keinesfalls zu einem einzelnen Zeitpunkt in den Markt einsteigen. Erst ab 37 US-Dollar aufwärts kann charttechnisch Entwarnung gegeben werden. Sollte der Silberpreis unter 27 Dollar fallen – zurzeit sind es 29  USD je Unze-, dann sollten Anleger sich auf weitere Verluste einstellen.

Wichtig ist es für Anleger zu beachten, dass Silber an den preisbestimmenden Börsen in Dollar gehandelt wird. Europäer haben also ein zusätzliches Währungsrisiko bzw.  -chance

Thorsten Cmiel

www.investment-alternativen.de

Shop des Monats

Shop des Monats